Frühstück mit Sophie
von Jennifer Bentz

Frühstück mit SophieKlartextversüßer

„Es heißt, wenn die FSK einen Film über dein Leben ohne Altersbeschränkung freigeben würde, machst du was falsch.“ Hä? Nach dem ersten Satz wusste ich nicht ob ich lachen oder grübeln sollte. Also blieb ich direkt dran und konnte nicht aufhören.
Louisas Leben ist geregelt. Anders kann man es nicht beschreiben. Der Mann kompatibel, der Job läuft und jetzt ist es Zeit das nächste Kapitel aufzuschlagen: Louisa möchte geheiratet werden und mit Ihrer Kinderplanung vorankommen, denn das Durchschnittsalter um Kinder zu bekommen ist doch 29. Sie ist 28, also höchste Zeit. Sie wünscht sich ein Leben wie das ihrer Eltern; geregelt in einem Reihenhaus mit Buchsbäumchen im Vorgarten. Also sitzt sie nun mit einer ruhigen, absoluten Sicherheit im Restaurant und wartet auf ihren Steffen, der ihr heute einen Antrag machen wird. Denkt Louisa. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
Louisa zieht in ihrer Not in eine WG, die ihr Leben an sich und ihre Lebensplanung total über den Haufen wirft. Über das Zusammenleben mit einem alten, aber sehr aparten Ehepaar, das wieder studiert; einer gefühlsorientierten Nachrichtensprecherin; bis hin zum Straftäter; alles ist in diesem Haus vertreten.

Harmonie ist der Friedhof des GefühlsMartin Walser

Die Autorin Jennifer Bentz  jongliert nur so mit den Klischees und das funktioniert einfach wunderbar. Nicht zu guter Letzt weil sie sich der deutschen Sprache bedienen darf, denn dabei kommen so schöne Wörter wie „Leidenschaftslethargie“ zu Stande. Das Buch hat ein rasantes Tempo und es wird nicht langweilig, denn es ist gespickt mit Sätzen wie: „Ich like Facebook-Sprüche wie „Vielleicht sollten wir mal das tun was uns glücklich macht, und nicht das was das Beste ist“ und tue das, was das Beste ist.“
Wer also lustige Romane mag, ist mit diesem Buch bestens bedient. Allerdings muss man nicht denken, dass es hier nur um oberflächliche Dinge geht. Das Buch behandelt schon ein wichtiges Grundthema, nämlich mal in sich reinzuhören, ob der Weg den man einschlägt auch wirklich der ist den man möchte. Und wer wissen möchte was „Klartextversüßer“ sind, sollte sich einen bequemen Platz suchen und sich auf ein Frühstück mit Sophie einlassen!

Rezension bei lovelybooks ansehen

Deine Meinung bitte: